Leben in Dänemark

Wie bringe ich hygge in mein Leben?

Dänemark - das Land von hygge und smørrebrød. Das glücklichste Land der Welt bietet herrliche unberührte Natur wie an der 7.300 km langen Küstenlinie und darüber hinaus ein überzeugendes Bildungssystem, eine gut funktionierende Infrastruktur und ein hohes Maß an sozialer Gleichberechtigung. Wirf einen Blick in unsere Artikel, um mehr über das Leben in Dänemark zu erfahren.

Heutzutage ist Dänemarks Wirtschaft größtenteils dienstleistungsorientiert. Das Sozialversicherungssystem ist umfassend und die Beschäftigungsquote des Landes ist hoch. Skandinavische Länder im Allgemeinen haben den Ruf, sehr kostspielig zu sein. Das gilt auch für Dänemark, jedoch nur teilweise - verglichen mit seinen Nachbarn Schweden und Norwegen und auch im Vergleich mit der früheren Kolonie Island sind die Preise nicht so hoch. Die Mieten in einigen dänischen Städten sind beispielsweise nicht einmal so hoch wie die in Deutschland. Andererseits sind die Kosten für Grundnahrungsmittel und Alkohol recht happig.

Über Dänemark

Die Geschichte Dänemarks ist eng verknüpft mit der Geschichte der Wikinger. Im 9. und 10. Jahrhundert plünderten diese berühmten Räuber viele Dörfer und Siedlungen in Nordeuropa, unternahmen aber auch Streifzüge in weiter entfernte Gebiete wie Osteuropa. In den folgenden Jahrhunderten war Dänemark sowohl mit Norwegen als auch mit Schweden in einem Bund, aber letztlich wurde jedes Land zu einer eigenen Nation.
Wie sieht es aus im Land von hygge? Den größten Teil des dänischen Territoriums macht die Halbinsel Jütland aus, die im Süden an Deutschland grenzt. Zudem hat Dänemark 74 bewohnte Inseln. Die größten sind Seeland mit der Hauptstadt Kopenhagen und Fünen, wo Odense, die drittgrößte Stadt Dänemarks liegt.
Lasst uns das hygge-Konzept einmal näher untersuchen. Was ist hygge? hygge könnte mit Gemütlichkeit übersetzt werden, aber das wäre etwas vage. hygge umfasst im Grunde viele Dinge, die zum Wohlergehen eines Menschen beitragen. Das können auch Freunde und Familie sein, es ist also viel mehr als nur das Gefühl der Gemütlichkeit, das du hast, wenn du im Winter in einem bequemen Sessel am Ofenfeuer sitzt.

Studieren in Dänemark

In Dänemark studieren hat viele Vorteile. Die Bedingungen für ein Studium sind exzellent. Die Gruppen für Kurse und Vorlesungen sind recht klein, was zu einer freundschaftlichen Lernatmosphäre (auch sehr hygge) und zum schnellen Aneignen von Wissen beiträgt. Weiterhin sind die Universitäten gut mit Materialien und zeitgemäßer Technologie ausgestattet, wie skandinavische Unis im Allgemeinen. Wenn du einen Abschluss einer dänischen Universität hast, stehen dir alle Wege offen, die du dir auf einem fremden Arbeitsmarkt wünschen kannst, denn deren Ruf ist ausgezeichnet. Wie oben bereits erwähnt werden deine Englischkenntnisse in die Höhe schießen während der Jahre die du in Dänemark verbringst. Kann ich in Dänemark alles studieren, was ich will? Die Antwort ist Ja. Jeder wird in der Lage sein, einen geeigneten Studiengang zu finden, denn es werden alle Sachgebiete abgedeckt. Ob du also Linguistik, Geologie oder Internationale BWL bevorzugst, in Dänemark wirst du fündig. Schwebt dir schon ein bestimmter Kurs vor?

Die dänische Sprache: Wie gehe ich das am besten an?

In Dänemark ist das Niveau der englischen Sprache ungewöhnlich hoch. Generell sprechen die Bewohner der skandinavischen Länder sehr gut Englisch und da ist Dänemark keine Ausnahme. Um in Dänemark zurechtzukommen musst du also nicht unbedingt die dänische Sprache lernen, außer es wird für den Job benötigt. Allerdings ist die dänische Sprache schön und du könntest den Drang verspüren, dich auf Dänisch unterhalten zu wollen. Wie gehst du das am besten an? Dänisch, ebenso wie seine nahen skandinavischen Verwandten Schwedisch und Norwegisch, ist nicht sehr schwer, verglichen mit anderen Sprachen. Es gibt keine Fälle für Substantive und innerhalb einer Zeit werden Verben nicht konjugiert. Zum Beispiel das dänische Verb (gehen) hat die Form går für alle Personen im Präsens, egal wer geht: du, ich, wir, oder sie. Du siehst schon, es sollte recht einfach sein, Dänisch zu lernen. Also warum keinen Dänischkurs belegen und einen Versuch starten, so dass du weißt wie man das Wort hygge flektiert? So schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe. Verbessere dein Englisch während du eine andere Sprache zusätzlich lernst.

Jobs in Dänemark

Der dänische Arbeitsmarkt ist sehr stabil und die Arbeitslosigkeit ist vergleichsweise gering, was für Skandinavien typisch ist. Hochqualifizierte aus dem Ausland haben eine gute Chance, in Dänemark einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden. Allerdings wäre es dafür definitiv von Vorteil, wenigstens etwas grundlegendes Dänisch zu beherrschen. Einige Unternehmen tätigen Geschäfte im Ausland und für diese Art Arbeit wird Dänisch nicht benötigt. Wenn dir also nicht danach ist, die lokale Sprache zu lernen, halte nach solchen Stellenangeboten Ausschau. Die stärksten Bereiche der dänischen Wirtschaft sind Seefahrt, Pharmazie, Innendesign, Landwirtschaft und die Bekleidungsindustrie, um nur einige zu nennen. Zeitarbeit ist in den letzten Jahren auch recht populär geworden und es gibt viele Agenturen, die diese Art von Beschäftigung vorantreiben. Lies die Tipps in unserem Magazin, wie man in Dänemark eine Arbeit sucht.